Erfolgreicher Berufsstart mit einzigartigem Wissen und professionellem Coaching


 


Absolvieren Sie die vollständige Ausbildung zum Assistenzhundetrainer mit 1-zu-1 Betreuung durch erfahrene Assistenzhundetrainer. Werden auch Sie langfristig zum Experten und lernen Sie in der einzigen Ausbildung für Assistenzhundetrainer Warnhunde tatsächlich erkennen, auswählen und richtig ausbilden zu können! Lassen Sie sich kompetent vom Profi in Ihre Karriere als Assistenzhundetrainer begleiten und gewinnen Sie das notwendige Wissen und die Erfahrung, um durchzustarten.




Inhalt

Die perfekte Möglichkeit ein professioneller Assistenzhundetrainer für die Selbst- und Fremdausbildung zu werden, für Menschen, die durch Beruf oder Familie im Alltag eingebunden sind. Sie können jederzeit einsteigen und Ihr Lerntempo selbst bestimmen.

Mit den umfangreichen Theorieskripten, zahlreichen Videos und Übungsmöglichkeiten von zu Hause aus, bekommen Sie die Möglichkeit völlig selbstständig die Theorie mit praktischen Anteilen zu lernen. Sie können selbst entscheiden an wie vielen Praxisseminaren Sie kostenlos und freiwillig teilnehmen möchten. Welches Praxisseminar, in welcher Reihenfolge, an welchen Orten und zu welchen Terminen, Sie besuchen möchten, wählen Sie ganz wie es in Ihren Zeitplan passt.

Bei Fragen während des Lernens hilft Ihnen ein erfahrener Assistenzhundetrainer als Tutor. Auch wenn Sie später bereits als Assistenzhundetrainer arbeiten und bei der Auswahl eines Hundes oder im Training mit Kunden Fragen auftreten, können Sie sich jederzeit an Ihren Tutor wenden. Ihr Tutor begleitet Sie professionell auf Ihrem Weg zu einem erfolgreichen Assistenzhundetrainer.

Falls Sie in Deutschland arbeiten werden und noch keine Genehmigung nach §11 haben, können Sie optional und kostenlos an einer praktischen Abschlussprüfung teilnehmen, um dadurch Ihr Fachwissen unter Beweis zu stellen. (Anerkennung des jeweiligen Veterinäramtes kann nicht garantiert werden.)

Mit dieser vollständigen Ausbildung von zu Hause aus lernen Sie in Theorie und Praxis alle Assistenzhundearten auszubilden und dürfen (müssen aber nicht) alle Assistenzhundearten an Ihrem Standort anbieten. In der Ausbildung zum Assistenzhundetrainer lernen Sie ebenfalls Diabetikerwarnhunde, Epilepsiewarnhunde, Asthmawarnhunde, Schlaganfallwarnhunde und Narkolepsiewarnhunde auszubilden und erhalten einzigartiges Wissen Hunde zu trainieren, die wirklich warnen können. Zudem erhalten Sie fundiertes Wissen zu allen Bereichen rund um die Ausbildung von Assistenzhunden, Workshops und 78 Skripte. Sie lernen ebenfalls alles rund ums Marketing, um erfolgreich als Assistenzhundetrainer zu arbeiten.

Mit Unterzeichnung des Ausbildungs- und Lizenzvertrags, erhalten Sie sofort alle Theorieskripte, Übungsmaterialien und den Plan für die Praxisseminare. Der Standort ist ab Vertragsunterzeichnung gesichert und kann ab diesem Zeitpunkt nicht mehr von einem anderen Assistenzhundetrainer im DAZ T.A.R.S.Q. übernommen werden. Gleichzeitig werden die Kosten für die Schulung und die Übernahme des Standortes fällig (die Lizenzgebühr für das erste Jahr ist kostenlos).


Home



So sieht Ihre spätere Arbeit aus

Sie entscheiden selbst ob Sie in Selbst- und Fremdausbildung ausbilden möchten oder nur in Selbstausbildung. In der Selbstausbildung arbeiten Sie vor allem mit den Mensch-Hund-Teams, wie Sie es aus einer „normalen“ Hundeschule kennen. Sie treffen sich mit den angehenden Assistenzhunde-Teams an verschiedenen, meist öffentlichen, Orten und zeigen den Assistenzhundehaltern die Aufgaben, die sie bis zur nächsten Trainingsstunde mit ihren Hunden üben sollten. Sie beraten Ihre Kunden, suchen geeignete Welpen, testen bereits vorhandene Hunde Ihrer Kunden auf die Eignung und unterstützen Ihre Teams professionell auf dem Weg zu einem ausgebildeten Assistenzhund bis zur Prüfung. Dabei haben Sie außer Ihren Fahrtkosten zu Trainingsstunden keinerlei Ausgaben, Ihre Kunden bezahlen Sie vielmehr für jede Trainingsstunde. In der Fremdausbildung hingegen verbringen Sie die meiste Zeit mit den Hunden: Zuerst suchen Sie Welpen oder Junghunde aus, die für die jeweiligen Aufgaben als Assistenzhund geeignet sind und kaufen diese an. Wenn Sie mit Patenfamilien arbeiten, trainieren Sie wöchentlich mit diesen und den Welpen. Täglich trainieren Sie ca. 10-30 Minuten pro Hund mit den 1-2-jährigen angehenden Assistenzhunden, die bei Ihnen leben. Beendet ein Hund sein Trainingsprogramm verbringen Sie 2-3 Wochen mit dem neuen Assistenzhundepartner und helfen Hund und Mensch miteinander zu arbeiten und eine Bindung aufzubauen. Jederzeit haben Sie die Möglichkeit Mitarbeiter einzuarbeiten, die Ihnen bei der Arbeit helfen, damit Sie noch mehr Menschen mit Behinderungen helfen können.


Home

Beginn, Dauer

Dauer der Ausbildung: 18-24 Monate (je nach eigenem Lerntempo bzgl. der Theorieinhalte und ob alle Assistenzhunde angeboten werden möchten)

Nächste Termine: Einstieg jederzeit möglich


Home



Theorieinhalte

Skripte


Home

Praxisseminare

Seminar/Workshop



Home

Zusatzangebot

Zusatzangebot




Home

Kosten  4500 Euro (die Ausbildung zum Assistenzhundetrainer inkl. ein Standort mit Webseite und Listung in der PLZ-Suche)

Weitere Standorte: 500 Euro pro Standort

J
ährliche Verlängerung der Lizenz ab dem zweiten Jahr (nach Ausbildungsende): 500 Euro

Informationen

Wenn Sie die Ausbildung zum Assistenzhundetrainer machen und einen Standort übernehmen möchten, senden Sie uns gerne eine eMail. Jana Bosch berät Sie gerne und beantwortet Ihre Fragen: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!




Vorteile

Vorteile


Home